Um der zu­neh­men­den Aus­brei­tung des Co­ro­na­vi­rus ent­ge­gen­zu­wir­ken, hat die Stadt­wer­ke Stadt­wer­ke GmbH bis auf Weiteres die Praxis bei der Ablesung von Zählern geändert.

Um jeden ver­meid­ba­ren Kontakt zu umgehen, wurden unsere Ableser an­ge­wie­sen, die Wohnungen unserer Kunden nicht mehr zu betreten.

Abgelesen werden fortan nur noch die im Keller oder Flur be­find­li­chen und leicht zu­gäng­li­chen Zähler. Für die Zähler in den Wohnungen werden die bekannten Ab­le­se­kar­ten in den Brief­käs­ten hin­ter­las­sen.

Zählerstand telefonisch oder per E-Mail durchgeben

Noch einfacher ist es, die Zäh­ler­stän­de te­le­fo­nisch unter 04141-404 425 oder per Mail an . Die Stadt­wer­ke bitten alle Stade­rin­nen und Stader von diesen Mög­lich­kei­ten Gebrauch zu machen, um eine zu­tref­fen­de Rechnung stellen zu können. Sollte rund zwei Wochen nach Hin­ter­las­sen der Karte kein Zäh­ler­stand ein­ge­gan­gen sein, so wird der Zäh­ler­stand u. a. auf der Grundlage der Vor­jah­res­da­ten geschätzt.