• Die Stadtwerke Stade kaufen Photovoltaik (PV)-Freiflächenanlagen Dingolfing-Landau (7,36 MWp) und Salzwedel (0,75 MWp)
  • Die Stadtwerke Stade sind an der Thüga Erneuerbare Energien (THEE) beteiligt. Diese betreibt damit sechs Solarparks in Deutschland mit mehr als 11 MWp
  • Solarparks sind energiewirtschaftlich wertvolle Ergänzung des Windenergieportfolios

Stade. Die Stadt­wer­ke Stade erweitern ihr Be­stand­sport­fo­lio um zwei So­lar­parks in Bayern und Sachsen-Anhalt. Im Jahr 2018 hatte die THEE bereits die Pho­to­vol­ta­ik-Ge­sell­schaft THEE Solar GmbH & Co. KG gegründet und vier So­lar­parks erworben. Er­rich­tung und Betrieb von PV-Anlagen ergänzen seitdem das be­ste­hen­de Wind­park­port­fo­lio und ver­brei­tern die Ge­schäfts­grund­la­ge. Im Bereich Wind­ener­gie bildet die THEE die gesamte Wert­schöp­fungs­ket­te ab, von der Flä­chen­si­che­rung über die Pro­jekt­ent­wick­lung bis hin zu Bau und Betrieb der Anlagen. Standorte Salzwedel und Dingolfing-Landau Mit dem fünften und sechsten PV-Standort betreibt die THEE in Deutsch­land nun So­lar­parks mit einer Ge­samt­leis­tung von über 11 Megawatt peak (MWp). Die Stadt­wer­ke Stade haben den Solarpark in Salzwedel (Sachsen-Anhalt) von der Parabel Solar GmbH schlüs­sel­fer­tig erworben, die THEE Solar GmbH & Co. KG hat ihn im Juni 2019 in Betrieb genommen. Christoph Born, Ge­schäfts­füh­rer der Stadt­wer­ke Stade, freut sich über den Kauf: „Nach den vier er­folg­rei­chen Trans­ak­tio­nen im letzten Jahr konnten wir nun eine weitere 750kWp-Anlage nach bewährtem Muster erwerben.“ Jürgen Will, Ge­schäfts­füh­rer der Parabel Solar GmbH, betont: „Die nunmehr fünfte Trans­ak­ti­on in wenigen Monaten belegt die enge und ver­trau­ens­vol­le Zu­sam­men­ar­beit unserer beiden Häuser. Ein solides Fundament ist gelegt und wir arbeiten jetzt an den nächsten Projekten!“ Den sechsten Solarpark haben die Stadt­wer­ke Stade im baye­ri­schen Landkreis Din­gol­fing-Landau erworben. Christoph Born, der Ge­schäfts­füh­rer der Stadt­wer­ke Stade, sagt dazu: „Dieser Solarpark ist rund sechs Jahre in Betrieb und hat seitdem sehr gut pro­gnos­ti­zier­ba­re Erträge er­wirt­schaf­tet.“ An­ge­sichts des nunmehr di­ver­si­fi­zier­ten Port­fo­li­os erläutert der Ge­schäfts­füh­rer Herr Born: „Die schwan­ken­de Strom­er­zeu­gung aus Wind- und So­lar­parks gleicht sich saisonal her­vor­ra­gend aus. So­lar­ener­gie ist damit eine en­er­gie­wirt­schaft­lich wertvolle Ergänzung unseres bis­he­ri­gen Wind­ener­gie­port­fo­li­os.“


Kontakt:
Stadtwerke Stade GmbH
Hansestr. 18
21682 Stade
Frau Sander
Tel.: 04141 404-103
Fax: 04141 404-175